MOZART

»Ruhe sanft« aus «Zaide«

In der Nacht vom zweiten Weihnachtstag zum 27. Dezember des Jahre 2020 habe ich per Zufall entdecken dürfen, dass die luxemburgische Sopranistin Noémie Sunnen das folgende Video auf YouTube publiziert hatte, und das schon im Sommer – unmittelbar, nachdem sie mein Playback bei mir gekauft hatte. Die Entdeckung hat mich also auch dadurch so überwältigt, dass mir bewusst wurde, wie lange ich selbst nichts von der Existenz dieser Aufnahme geahnt habe. Schade finde ich, dass überhaupt nur sehr wenige Menschen auf diese wunderbare zudem, dass Jammerschade finde ich Leid tut mir, aber auch, weil anscheinend Menschen davon wissen, und ich muss gestehen, dass mir erst beim Hören und Anschauen des Videos wieder klar wurde, was Noémie Sunnen mir bereits im Juni in einer der ersten Mails an mich mitgeteilt hatte: Sie ist an ALS erkrankt, dadurch an den Rollstuhl und durch die Corona-Pandemie noch dazu ans Haus gefesselt. Sie hat mir geschrieben, die vielen Aufnahmen, die sie seither gemacht hat, seien eine Hilfe gewesen, diese besonders schwere Zeit besser zu verkraften. Ich bin voller Bewunderung! Noémie Sunnen hat neben der Zaide-Arie auch Strauss' »Vier letzte Lieder« mit meinen Playbacks aufgenommen. Vor der Bravour, mit der sie diese Lieder, darunter den von den Sopranistinnen dieser Welt zurecht gefürchteten »Frühling« singt, kann ich mich nur verneigen - und ich verneige mich nicht nur im Frühling, sondern auch im September, auch beim Schlafengehen und im Abendrot