Uli Schauerte, Musiker


Lieber sofort zu den Orchesterplaybacks?

→ Bitte hier entlang...

 

Über mich

Schön, dass Du hier bist! Und keine Angst: ich bin kein Quartett. Mich gibt's nur einmal, und das ist auch gut so. Aber ich bin ein vielseitiger Musiker. Damit man nicht die Übersicht verliert, gibt es diese Website. Weil es soviel und so vielerlei zu entdecken gibt, hat sie trotzdem etwas von einem Labyrinth, aber bislang hat noch jeder wieder herausgefunden, denn eigentlich gibt es nur zwei Schwerpunkte: mein kleines »oeuvre« als Komponist, vor allem aber meine Orchesterplaybacks. Du möchtest mehr darüber wissen?

Ich freue mich über jede Mail an uschau@aol.com und jeden Anruf unter der Nr. +49 221 727363. Ich liebe den Gedankenaustausch, und, da ich kein ano-nymer »Shop« bin, ist eine Mail oder ein Anruf auch der Weg, um etwas käuflich zu erwerben. Zu ausgedehnten Gratis-Hörproben (Partiturvideo aller Playbacks gelangst Du hier.

 

FAQ

1. Wo finde ich die kostenlosen Hörproben (Partitur-Videos) aller Orchesterplaybacks ?

Am einfachsten hier...

 2. Was mache ich, wenn ich Fragen habe oder Playbacks kaufen möchte? 

Sie schreiben mir eine Mail an uschau@aol.com oder rufen mich an: +49 221 727363. 

3. Ich wüsste die Preise gerne, bevor ich mich entscheide. 

Rechnen Sie mit 1 Euro für ca. 1 Minute Musik. Die Preise finden Sie auch hier.

4. Und wie bezahlt man?

Am schnellsten ist PayPal, aber eine normale Banküberweisung geht natürlich auch.

5. Warum liegen die Preisangaben in US-Dollar leicht über dem üblichen Wechselkurs?

Ich federe so die Gebühr ab, die PayPal einbehält, wenn in außereuropäischen Währungen gezahlt wird. Am besten ist es also, den €-Betrag einzugeben.  

6. Wie kommen die Playbacks zu mir ?

Ganz einfach: Ich schicke Ihnen per Mail einen Link, mit dem Sie Ihre Playbacks als wav-Dateien herunterladen können.

7. In welchem Dateiformat sind die Playbacks erhältlich ?

Um optimale Klangqualität zu erzielen, empfehle ich, sie als WAV-Dateien zu bestellen. Ich stelle sie aber auch gerne in komprimierter Form (als MP3) zur Verfügung.

8. Ist es möglich, die Playbacks in anderen Tonarten zu bekommen ?

Jawohl, ohne Probleme und in der Regel auch ohne Aufpreis. Ich rate allerdings dazu, vor allem aus technischen Gründen, aber auch als Musiker, nicht mehr als eine kleine Terz nach oben oder unten von der Originaltonart abzuweichen. 

9. Wie sieht es mit dem Urheberrecht aus?

Um selbst keine Rechte zu verletzen, widme ich mich Komponisten, die seit mindestens 70 Jahren tot sind, und verwende dabei Partituren, deren Drucklegung ebenfalls 70 Jahre zurückliegt. Um (nicht zuletzt in Erwartung der unseligen EU-Urheberrechtsreform) meine eigene Position als Urheber zu stärken, bin ich im Sommer dieses Jahres der GEMA beigetreten. Ich gehe davon aus, daß sich die GEMA-Mitgliedschaft auf die nachstehende Regelung nur auswirkt, wenn ich dem zustimme, was ich nicht beabsichtige. 

9a) Was ist erlaubt?

Bevor ich Ihnen die E-Mail mit dem Download-Link schicke, bestätigen Sie mir bitte in einer der Mails, dass Sie die folgende Lizenzvereinbarung akzeptieren und befolgen werden: Die Playbacks dürfen außer fürs Üben gerne auch für öffentliche Aufführungen und/oder Aufnahmen (beides auch kommerzieller Natur) verwendet werden. Dabei sollte der Name des »Orchesters« (Vienna Symphonic Library) und der des »Dirigenten« (Uli Schauerte) genannt werden. An den Einkünften müssen Sie mich nicht beteiligen, es sei denn wir hätten es ausdrücklich vereinbart.

9b) Was ist nicht erlaubt?

Streng verboten ist es, ein Playback »als solches« an Dritte weiterzugeben. Sie erwerben es nicht als Gegenstand, der den Besitzer wechselt, sondern als eine persönliche und nicht übertragbare Nutzungslizenz, die Sie nicht ohne meine Einwilligung aus der Hand geben dürfen. Die Weitergabe und Publikation des Audiomaterials ist Ihnen also nur gestattet, wenn es untrennbar mit dem kompletten und deutlich hörbaren Gesangspart verbunden wurde.

10. Ist es möglich, ein Orchesterplayback als Spezialanfertigung in Auftrag zu geben?

Prinzipiell ist das möglich, und es geschieht auch des öfteren. Ich bitte, zweierlei zu bedenken: Es gibt bei mir nicht die geringste Arbeitsteilung. Alles, was entsteht, erstelle ich persönlich. Darum kann es sein, daß ich Sie um Geduld und um die Zeit bitten muß, die ich brauche, um Ihren Auftrag gewissenhaft auszuführen. Bitte bedenken Sie auch, daß sich der Minutenpreis bei einer solchen Maßanfertigung auf ca. das Zehn- bis Fünfzehnfache dessen beläuft, was zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage bereits in meinem Repertoire vorliegt. Je nach erforderlichem Arbeitsaufwand sind das etwa 7.50 bis 10.00 € pro Minute. Ich bitte darüber hinaus um Verständnis, daß ich auch bei solchen Sonderanfertigungen keine Exklusivlizenzen vergeben werde, sondern Sie bitte akzeptieren wollen, daß alle Sänger und Sängerinnen, die nach Ihnen das jeweilige Playback bestellen, dieses etwa zu den Konditionen erhalten werden, unter denen ich »Repertoire« und »Ladenhüter« anbiete...