Richard Strauss

Vier letzte Lieder

No.4 »Im Abendrot« 

(Text: Josep von Eichendorff)

 

Zuerst natürlich wie immer ein ausgedehntes Gratis-Demo (Partitur-Video) meines Orchesterplaybacks:

First, of course, as always, an extended free demo (score video) of my orchestral playback:

dann aber auch drei Aufnahmen, in denen zu hören und zu sehen ist, wie herrlich und dabei doch so grundverschieden es klingen kann, wenn ebendieses Orchesterplayback von hochkarätigen Sängerinnen verwendet wird. Ich beginne mit den bewegten und bewegenden Bildern, die wir der wunderbaren spanischen (sie selbst würde vielleicht ergänzen: galicischen) Sopranistin Susana de Lorenzo und dem Videokünstler Jesús Sú DeVázquez verdanken. Susana und Jesús haben mich übrigens mit sanftem Druck zu dem Tabubruch überredet, einmal ausnahmsweise (und natürlich nur für dieses eine Video) in Strauss' Orchestrierung einzugreifen und die symbolträchtigen Flötentriller aus dem Schlussakkord zu entfernen...   

 

but next also three recordings in which you can hear and see how wonderful and yet so fundamentally different it can sound when this very orchestral playback is used by various highly skilled singers. I'll start with the movie and moving images we owe to the wonderful Spanish (she herself would perhaps add: Galician) soprano Susana de Lorenzo and video artist Jesús Sú DeVázquez.  Susana and Jesús, by the way, have persuaded me with gentle pressure to break the taboo, for once (and of course only for this one video) to intervene in Strauss' orchestration and to remove the symbolic flute trills from the final chord...   

... und fahre fort mit der niederländischen Opernsängerin und Komödiantin Francis van Broekhuizen, die mir ebenfalls die Ehre erwies, für ihre Interpretation dieses und zweier weiterer Lieder aus diesem Zyklus – »September« und »Beim Schlafengehen« – meine Playbacks zu verwenden: 

 

... and I am going on with Dutch opera singer and comedian Francis van Broekhuizen, who also did me the honor of using my playbacks for her interpretation of this lied and two other ones from this cycle – »September« and »Beim Schlafengehen«: 

...und dann, last but not least, habe ich erst in der Nacht vom zweiten Weihnachtstag zum 27. Dezember 2020 per Zufall entdecken dürfen, dass die luxemburgische Sopranistin Noémie Sunnen das folgende Video auf YouTube publiziert hatte, und das schon im Sommer – unmittelbar, nachdem sie mein Playback bei mir gekauft hatte. Die Entdeckung hat mich also auch dadurch so überwältigt, dass mir bewusst wurde, wie lange ich selbst nichts von der Existenz dieser Aufnahme geahnt habe. Schade finde ich, dass überhaupt nur sehr wenige Menschen darauf aufmerksam wurden. Ich muss gestehen, dass mir erst beim Hören und Anschauen des Videos wieder klar wurde, was Noémie Sunnen mir bereits im Juni in einer der ersten Mails an mich mitgeteilt hatte: Sie ist an ALS erkrankt, dadurch an den Rollstuhl und durch die Corona-Pandemie noch dazu ans Haus gefesselt. Sie hat mir geschrieben, die vielen Aufnahmen, die sie seither gemacht hat, seien eine Hilfe gewesen, diese besonders schwere Zeit besser zu verkraften. Ich bin voller Bewunderung! Noémie Sunnen hat neben Strauss' »Vier letzte[n] Lieder[n]« auch die Arie »Ruhe sanft, mein holdes Leben« aus Mozarts Singspielfragment »Zaide« mit meinem Playback aufgenommen. Vor der Bravour, mit der sie diese Lieder und Arien, darunter den von den Sopranistinnen dieser Welt zurecht gefürchteten »Frühling« singt, kann ich mich nur verneigen - und ich verneige mich nicht nur im Frühling, sondern auch im September, auch beim Schlafengehen und »im Abendrot«.  

 

...and then, last but not least, it was only in the night from Boxing Day to December 27, 2020 that I discovered by chance that the Luxembourg soprano Noémie Sunnen had published the following video on YouTube, and had done so already back in July – shortly after purchasing my playback. So this discovery also overwhelmed me by the fact that I became aware of how long I myself had not suspected anything about the existence of this recording. I find it's a pity that so far only few people became aware of it at all. I must confess that it was only when I listened to and watched the video that I remembered again what Noémie Sunnen had already told me in one of her first e-mails in June: she is ill with ALS, thus confined to a wheelchair and, due to the Corona pandemic, even confined to her house. She wrote me that the many recordings she has made since have been a help in coping better with this particularly difficult time. I am full of admiration! Noémie Sunnen recorded Strauss' »Four last songs« as well as the aria »Ruhe sanft, mein holdes Leben« from Mozart's »Zaide« using my playbacks. I can only bow before the bravura with which she sings these songs and arias, including the »Spring« (Frühling) rightly feared by the sopranos of this world – and I bow not only in spring, but also in »September«, even »when going to bed« (beim Schlafengehen) and »in the evening glow« (im Abendrot).